English | Русский | Deutsch
It's necessary to download latest version of Flash Palyer
<< November 2018 >>
S M T W T F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
GCE Group gibt Datum des 10. Jubiläums des Forums für industrielle Sicherheit bekannt

Vom 29. Mai bis 1. Juni 2012 wird in Sankt Petersburg zum 10. Mal das Internationale Forum für industrielle Sicherheit, die in diesem Bereich renommierteste Veranstaltung in  Russland, stattfinden.

Veranstalter: Die internationale Firmengruppe GCE Group mit Unterstützung des Exekutivkomitees der Länder der GUS und der Organisation der Vereinten Nationen.

Veranstaltungsort: Sankt Petersburg, Taleon Imperial Hotel, Newskij Prospekt 15.

In den vergangenen Jahren wurde das Forum von Delegationen aus 25 Ländern besucht. Im Jahr 2011 schlossen sich die Länder Ungarn, Schweiz und Frankreich an.
Jedes Jahr werden hier weltweite Erfahrungen im Bereich der industriellen Sicherheit zur Diskussion gestellt – die Erfahrungen der staatlichen Aufsichtsbehörden, der größten Industriekonzerne, wissenschaftlicher Forschungsstellen und Expertenorganisationen.

Traditionell sind es die technischen Katastrophen der vergangenen Jahre, die den Programmschwerpunkt des Forums bilden: ihre Gründe und die daraus zu ziehenden Lehren. Im Jahr 2012 sind das der Einsturz des Sendemasts in den Niederlanden, das Grubenunglück im Kohlenschacht San Jose in Chile und große Ölaustritte. Mehr als 40 Vorträge von Vertretern der staatlichen Aufsichtsbehörden von Russland, der GUS und der EU, der Europäischen Wirtschaftskommission der Organisation der Vereinten Nationen, der IAEA und anderer länderübergreifender Organisationen sowie Unternehmen aller Industriezweige zu den aktuellsten Themen sind geplant.

Zu den Vortragenden gehören:
A. N. Ljaskowskij, Leiter der Abteilung für industrielle Sicherheit und Arbeitsschutz von SIBUR (Die interne Untersuchung von Maschinenausfällen als Instrument für die Verringerung der Anzahl technischer Zwischenfälle);
B. S. Sajaz, stellvertretender Leitender Ingenieur für Arbeitsschutz und industrielle Sicherheit, Gasprom Transgas Samara (Entwicklung und Einführung automatisierter Bewertungs- und Trainingssysteme für wichtige berufliche Qualitäten der Arbeiter an der Gaspipeline);
S. Beljawskij, Leiter von „eMISTO“, Ukraine (Fernschulungsprogramm im Bereich industrielle Sicherheit und Arbeitsschutz);
A. A. Tschunichowskij, Direktor für Arbeits- und Umweltschutz des Bergbaukombinats METINVEST (Konzernweite Standards für industrielle Sicherheit und Arbeitsschutz);
N. K. Kapustjan, Leitender Mitarbeiter des O. J. Schmidt-Instituts für Erdphysik der Russischen Akademie der Wissenschaften (Versuch des instrumentengestützten Monitorings der Tragwerke und Fundamente von Hochhäusern während der Bau- und Nutzungsphase);
Jan Willem Tom, geschäftsführender Direktor von Novec (Analyse der Gründe für den Einsturz des Sendemasts in Drenthe, Niederlande, am 15.07.2012);
Dr. Neal Langerman, Vorsitzender der Abteilung für Arbeitsschutz und Sicherheit der American Chemical Society (Zwischenfälle durch Fehler beim Umgang mit gefährlichen Abfällen);
Prof. Gilles Motet, Wissenschaftlicher Direktor des Institut National des Sciences Appliquées INSAT (Erfahrungen bei der Anwendung der Norm ISO 31000 (Risiko-Management) in den Ländern der Europäischen Union).

Kontaktdaten
Tel.: +7 (812) 331-83-53, 334-55-61
E-mail: conference@gce.ru
www.conference.gce.ru

 
ship
 
DOWNLOAD
icon Download presentation
icon Get the price for Energy Audit
icon Energy Management System. Difficulties in development and implementation
icon List of some GCE Group clients (all industries)
© 2009 GCE Group. All Rights Reserved