English | Русский | Deutsch
It's necessary to download latest version of Flash Palyer
<< November 2018 >>
S M T W T F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Die GCE Firmengruppe wurde als offizielle Unternehmensberatungsgesellschaft des brasilianischen Konzerns Vale akkreditiert

28/06/2011
Die Fa. GCE do Brasil wurde als offizielle Unternehmensberatungsgesellschaft des brasilianischen Konzerns Vale - weltgroter Eisenerz-Produzent - akkreditiert. Nach der Ankundigung des Geschaftsfuhrers der GCE-Niederlassung in Lateinamerika, Dino Lobkov, handelt sich dabei um die Zusammenarbeit im Bereich Energieeffizienz. Die Fa. GCE do Brasil ist eine 100% Tochtergesellschaft der internationalen GCE Firmengruppe und spezialisiert sich auf den Dienstleistungen wie Energie-Check, Engineering und Beratung im Bereich der Energieeffizienz. Zu den Kunden der brasilianischen Niederlassung gehoren unter anderem Konzerne wie Alcoa, 3M, CPFL Energia. GCE do Brasil agiert vollkommen herstellerunabhangig und verfugt uber die zahlreiche Beratungserfahrungen im Bereich samtlicher Energiearten.


Funfzehn Lander haben in Sank-Petersburg beim IX. Internationalen Forum fur Industriesicherheit teilgenommen. Das Forum verlief vom 31. Mai bis 3. Juni 2011.

Das IX. Internationalen Forum fur Industriesicherheit wurde von der GCE Firmengruppe mit Unterstutzung vom Exekutivkomitee der GUS-Staaten und der UN-Wirtschaftskommission fur Europa durchgefuhrt. Zu den Teilnehmern gehorten Spezialisten aus Industrieunternehmen mit hohem Unfallrisiko bei gleichzeitiger Gefahrdung der Umwelt, Beamten der staatlichen Aufsichtsbehorden mehrerer Lander sowie Industriesicherheitsexperten. Das Forum verlief unter dem Motto „Schutz vor anthropogenen Umweltkatastrophen“. Die Teilnehmer behandelten ebenfalls die Themen der neuen wissenschaftlichen und unternehmenseigenen Entwicklungen im Bereich der Risikominimierung und war naturlich unter dem Eindruck von Fukushima.

Die Konferenz fand im Hotel Park Inn Pribaltiiskaya (Korablestroiteley-Strasse 14) vom 1. bis 2. Juni statt. Es wurden zahlreiche Vortrage uber die aktuellsten Entwicklungen, Ursachen der Umweltkatastrophen und Details zu Ihren Rettungsaktionen gehalten. Der Fokus lag auf den drei schwersten Unfallen des vergangenen Jahres: Katastrophe im AKW Fukushima 1, der Rotschlamm-Unfall im Aluminiumwerk in Ungarn und der Olpest im Golf von Mexiko. Besonderes Interesse genoss der runde Tisch der Versicherungsgesellschaften angesichts der Einfuhrung einer Haftpflichtversicherungspflicht bei Besitzern von potentiell gefahrlichen Industrieobjekten. Daruber hinaus wurden die Vortrage zur Gebaudesicherheit (insbesondere der neuen Baukonstruktionen) von den Vertretern der russischen Industrieunternehmen mit hoher Aufmerksamkeit aufgenommen.

Zu den Vortragenden gehorten: Miroslav Lipar - Vorsitzender des Ministeriums fur die Betriebssicherheit der IAEA; Viktor Shaitan - erster stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates des Bergaufsichtsamtes und Industriesicherheit der Ukraine; Attila Nikosh - Leiter des Nationalen Direktorats fur Katastrophen im ungarischen Innenministerium; Alexander Ort - Leiter der staatlichen Bauaufsichtsbehorde in Sankt-Petersburg; Alexey Kapaev - stellvertretender Vorsitzender der Nordwestlichen Verwaltung der Bundesdienst fur Umweltschutz- Technologie – und Atomkraftkontrolle Russlands; Nikolai Posokhov - stellvertretender Leiter des Forschungszentrums fur Schutzma?nahmen beim Russischen staatlichen Institut fur Brandschutz.

Folgende Lander waren auf dem Forum vertreten: Ukraine, Kasachstan, Wei?russland, Usbekistan, Aserbaidschan, Tadschikistan, Moldawien, Osterreich, Ungarn, Polen, Frankreich, Deutschland sowie USA und Schweiz.

 
ship
 
DOWNLOAD
icon Download presentation
icon Get the price for Energy Audit
icon Energy Management System. Difficulties in development and implementation
icon List of some GCE Group clients (all industries)
© 2009 GCE Group. All Rights Reserved